Wer will eigentlich diesen Krieg?

Bitte ein Mal Hand heben: Wer möchte diesen Krieg? Diesen Krieg am Gaza-Streifen? Diesen Krieg in der Ukraine? Diesen Krieg um Überwachung und Spionage? Diesen oder all die anderen…

Wer möchte all die Toten? All die Angst, die man beim Besteigen eines Flugzeugs hat, weil man eventuell im Flieger sitzt, der eventuell abgeschossen wird (oder verschwindet).

Es reicht doch, dass wir mit dem Klimawandel genug zu tun haben und Naturkatastrophen uns immer wieder aufs Neue herausfordern. Es reicht doch, dass die Ressourcen weltweit ungleich verteilt ist.

Warum müssen „die Mächtigen“ der Welt ständig Schwanzvergleich „spielen“ in Form von „Raketen-Austausch“ und Meinungs-Schrotschuss?

Das ist jetzt auch kein neuzeitliches Phänomen…
…seit Menschengedenken schießen sich die Menschen gegenseitig ab, um ein Land zu erobern und die eigenen Landesgrenzen auszuweiten. Und was bringt es außer einem territorial (oder geistlich) längeren Penis? Die Kinder, die gemacht und geboren werden, wachsen in der gleichen, wenn nicht einer noch brutaleren Welt auf und entwickeln noch grausamere Waffen.

Ich frage mich, ob Frieden hoffnungslos ist.
An der ganzen Kriegsindustrie hängt so viel. Überlegen wir doch einfach mal: Worüber würden Journalisten nur schreiben, wenn es keine Kriege gäbe? Wie würden sich Volkswirtschaften verändern, wenn es keine Waffen und ergo keinen Waffenhandel mehr gäbe? Was würden all die Politiker in Verteidigungsministerien tun? Just to mention a few…

Was haben wir eigentlich aus Kriegen der Vergangenheit gelernt, wenn wir uns jetzt – im offensichtlich 3. Weltkrieg – gegenseitig die Birne wegpusten und einen Scheiß auf wirtschaftliche Sanktionen geben???? Und wie abwegig ist eigentlich der Gedanke, dass Geheimdienste ihre Ausspäh-Fertigkeiten zur Aufklärung von verschwundenen und wohlmöglich versehentlich abgeschossenen Flugzeugen nutzen?

Natürlich könnte ich einen Scheiß drauf geben, was dort in anderen Ländern geschieht – all die Toten könnten mir egal sein: ich kannte sie eh nicht. Es könnte mir alles egal sein und ich könnte mich einfach naiv meinem ganz guten Leben mit Sport und knalligen Nagellackfarben hingeben.

Es ist mir aber nicht egal!
Ich bin nicht so aufgewachsen, dass ich der ganzen Welt mein Leben lang den Mittelfinger zeige und mich nicht mit anderen Menschen, mit anderen Kulturen beschäftigen will. Im Gegenteil: Mein Leben ist schon immer bestimmt aus Integration und Konsensfindung von verschiedenen Meinungen. Ich möchte mich nicht sprachlos machen lassen von den Kriegen der Welt und ich möchte den naiven Glauben nicht aufgeben, dass eine friedliche, demokratische Welt möglich ist. Natürlich reicht mein Glaube allein nicht aus und meine Wahl der richtigen Politiker aber offenbar auch nicht.

Aber wer zum Teufel, WER WILL DIESEN KRIEG? shareWenn keiner die Hand hebt, warum gibt es ihn dann?

 

Das mag hier alles zusammenhangslos klingen und zu unpolitisch durchdacht sein – damit kann keine politische Debatte gelenkt werden, werden manche denken. Mir ist es in diesem Fall – wie bei allen meiner Blogbeiträge – einfach ein persönliches Anliegen darüber zu schreiben. Konstruktive Kommentare und Gedankenaustausch sind wie immer willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s